Workshop „Lernlandschaften der Zukunft“

Im Rahmen der Beschäftigung mit dem Thema „Bildungsräume der Zukunft“ haben die Elbtischler im November 2017 einen 2- tägigen Workshop in ihrer Werkstatt veranstaltet.

In 3 Gruppen à 4-5 Studenten verschiedener Disziplinen ( z.B. Produktdesigner, Grafikdesigner, Pädagogen, Architekten), von Profis moderiert, wurden Konzepte für zeitgemäße Lernlandschaften entwickelt. Eine Jury aus Fachleuten ( Annika Pfeiffer – Schulleiterin Grundschule Lohkampstraße, Manja Scheibner – Referentin Ganztagsschule Paritätischer Wohlfahrtsverband, Beate Prügner – Architektin und Raumgestalterin, , Sönke Prell – Knaack & Prell Architekten, Mattis und Emil Breiding – Schüler) beurteilte die 3 Entwürfe und würdigte die entstandenen Arbeiten.

Die Elbtischler führten in das Thema ein und sorgten für den richtigen Rahmen und gute Verpflegung.

Tatkräftig unterstützt wurden sie von Katharina Kayenburg von der Innovationskontaktstelle der Handelskammer Hamburg. Die IKS vernetzt Wissenschaft und Wirtschaft und fördert so den Austausch zwischen Studenten und Unternehmen (https://iks-hamburg.de).

Eine vorangegangene Untersuchung mit Interviews mit Schülern und Pädagogen wurde in Zusammenarbeit mit Christine Herdemerten durchgeführt.

Wir freuen uns sehr über viele wertvolle Impulse für unsere Arbeit und werden die tollen Ideen in unsere zukünftige Arbeit aufnehmen.

Wir danken allen Teilnehmern, der Jury, der IKS Hamburg, den Moderatoren und den helfenden Händen, die diese tolle Veranstaltung möglich gemacht haben.